Uns haben viele Fragen von Beschäftigten, Mitarbeiter*innen, Angehörigen und Betreuer*innen erreicht, die wissen möchten, ob die am Wochenende beschlossenen Maßnahmen der Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin auch Auswirkungen auf die Werkstätten der Lebenshilfe Remscheid e.V. haben.

Dazu haben wir endlich nähere Informationen aus dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW :

„ …. Nach heutigem Stand wird der Lockdown keine Auswirkungen auf die WfbM haben. Das Land plant keine erneuten Betretungsverbote über die Corona-Betreuungs-Verordnung.“

Die bisherigen Maßnahmen des Infektionsschutzes und des Arbeitsschutzes in unseren Werkstätten haben sich im Grundsatz bewährt.

Das ist auch Verdienst aller Werkstattmitarbeiter, die sich vorbildlich an unsere gemeinsamen Regeln halten!

Dementsprechend können wir unsere Arbeit auf Grundlage unserer Arbeitsschutz- und Hygienekonzepte in diesem Jahr wie geplant fortsetzen.

Am 4. Januar 2021 starten wir dann mit einem PoC-Schnelltest bei allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, um gemeinsam die Sicherheit an unseren Arbeitsplätzen zu gewährleisten.